Bewerbungstipps F R Ein Gutes Referat

Eine reise mit 30 dialogen

In der totalitären Gesellschaft ist die Sphäre solcher Abhängigkeit im Wesentlichen von nichts beschränkt. Es sowohl den Arbeitsantritt, als auch des Steinbruches, und das Erhalten der Wohnfläche, der Preise und anderen sozialen Wohls, und der verschiedenen Sanktion zu nicht gehorsam. Im Massenbewusstsein widergespiegelt worden und von der entsprechenden systematischen ideologischen Bearbeitung begleitet worden, bewirkt das alles bei der Bevölkerung den Glauben an die Allmacht des Leiters, die Angst vor ihm, die sklavische Ergebenheit und. Das schwere Erbe solcher Beziehung zur politischen Führung wird in vielen Staaten der Welt, besonders in den Ländern Ostens bis jetzt gezeigt.

Die Tendenz zur Reproduktion des existierenden Typs der Elite. Im Wesentlichen, dieser Strich folgt aus vorhergehend - des Vorhandenseins der zahlreichen formalen Forderungen, der Ernennung von der höchsten Führung, sowie eines langwierigen Aufenthaltes des Bewerbers in Reihen der vorliegenden Organisation.

Das Phänomen der Führung versuchen, viele Theorien zu erklären. Wohl, ältest von ihnen, nicht verlierend und heute der Aktualität, ist die Theorie des Striche. Sie entstand aufgrund der Aufspürung der Qualitäten, die den idealen Führern eigen sind - den Helden. Das Wesen dieser Theorie besteht in der Erklärung des Phänomens der Führung von den hervorragenden Qualitäten des Menschen.

Die Situationstheorie verneint die wichtige Rolle der individuellen Qualitäten der Persönlichkeit nicht, verabsolutiert sie jedoch nicht, gibt die Priorität in der Erklärung der Natur der politischen Führung den Umständen zurück. Aufgrund dieser Konzeption, die von den empirischen Forschungen bestätigt wird, die Reihe gelehrt (E.Fromm, D.Rismen u.a.) sind zum Schluss gekommen, dass in der modernen westlichen Gesellschaft die großen Chancen auf den Erfolg der prinzipienlose Mensch hat, der auf die politische Konjunktur nicht nachdenkende über moralische Bedeutsamkeit der Handlungen orientiert.

Unter den Strichen, die dem politischen Führer eigen sind, nennen den scharfen Verstand gewöhnlich, den festen Willen und die Zielstrebigkeit, die feurige Energie, die hervorragenden organisatorischen Fähigkeiten und besonders die Kompetenzen und die Bereitschaft, zu haften. Zu den obligatorischen Qualitäten der modernen politischen Führer in den demokratischen Ländern ergänzen den foto- und, die äußerliche Attraktivität, die Fähigkeit immer öfter, den Menschen das Vertrauen u.ä. einzuflössen

Die Führung wird auf bestimmten Bedürfnissen der kompliziert organisierten Systeme gegründet. Zu ihm verhält sich vor allem das Bedürfnis nach der Selbstorganisation, die Regelung des Verhaltens der abgesonderten Elemente des Systems zwecks der Versorgung ihrer lebenswichtigen und funktionalen Fähigkeit. Solche Ordnungsmäßigkeit verwirklicht sich durch senkrecht (die Verwaltung-podtschineni und horizontal ( die Beziehungen, zum Beispiel, die Teilung des Werkes und die Kooperation) die Verteilung der Funktionen und der Rollen und vor allem durch die Absonderung der Verwaltungsfunktion und der sie verwirklichenden Strukturen, die für die Effektivität in der Regel hierarchisch, die Organisation fordern. Als der Gipfel solcher Verwaltungspyramide tritt der Führer (der Protoführer) eben auf.

Die hohe Stufe des Prozesses der Auswahl, auf der zahlreichen institutionellen Filter - der formalen Forderungen für die Beschäftigung der Ämter. Es können die Parteilichkeit, das Alter, das Dienstalter der Arbeit, die Bildung, die Charakteristik der Führung usw. sein;

Die politische Führung ist des besonderen Geschlechtes ein Unternehmertum, das aus dem spezifischen Markt verwirklicht wird, bei dem die politischen Unternehmer im Konkurrenzkampf die Programme der Lösung der öffentlichen Aufgaben und die vermuteten Weisen ihrer Realisierung gegen die leitenden Ämter (G. Opengejmer, N.Frolichs eintauschen u.a.).

Die Initiierung der Erneuerung, des Optimismus und der sozialen Energie, die Mobilisierung der Massen auf die Realisierung der politischen Ziele. Der Führer ist gerufen, die Volkstraditionen zu beschützen, den Fortschritt der Gesellschaft zu gewährleisten, in die Massen den Glauben an die sozialen Ideale und die Werte beizubringen.