Drei Kurzgeschichten F R Texte

Ipad für jura klausuren

Die kritische Liquidität ist es als die bestimmte Beschränkung auch niedriger. Also hat der Summe liquidst und der Aktiva das Unternehmen für die Deckung seiner kurzfristigen Verpflichtungen. Und die kurzfristige Verschuldung wird vollkommen im Laufe von den kurzfristigen Eingängen auf die Rechnungen des Unternehmens nicht getilgt sein.

Der Koeffizient der Sicherstellung mit den eigenen Mitteln charakterisiert das Vorhandensein der eigenen zirkulierenden Mittel bei der Organisation, notwendig für ihre Finanzimmunität. Die normale Beschränkung des gegebenen Koeffizienten klärt sich vom Ausdruck:

Der Koeffizient der laufenden Liquidität charakterisiert die erwartete Zahlungsfähigkeit des Unternehmens auf die Periode, die der mittleren Dauer einer Wendung aller mobilen Mittel gleich ist. Er spiegelt die Stufe der allgemeinen Deckung von allen zirkulierenden Aktiva der Organisation der Summe der kurzfristigen Verpflichtungen wider.

Bei der unbefriedigenden Struktur bestimmen die Möglichkeit der Wiederherstellung der Zahlungsfähigkeit. Dazu rechnen den Koeffizienten der Wiederherstellung der Zahlungsfähigkeit für die Dauer von 6 Monaten. Wenn die Bedeutung des Koeffizienten der Wiederherstellung höher als Einheit, das Unternehmen die Möglichkeit hat, die Zahlungsfähigkeit für diese Periode wieder herzustellen.

Die kritischen Bedeutungen dieser Kriterien haben die wesentlichen Unterschiede in verschiedenen Organisationen. Deshalb werden sie von der Führung für die abgesonderte Organisation nach der Ansammlung bestimmter Daten für die Reihe der Perioden entwickelt.

Auf die zweite Gruppe bringen die Kriterien und die Kennziffern, deren ungünstige Bedeutungen die Gründungen nicht gestatten einen laufenden Finanzzustand wie kritisch zu betrachten, aber unter bestimmten Bedingungen kann oder die Ablehnung der entsprechenden Maße die Situation heftig verschlimmert werden. In die Zahl solcher Kriterien und der Kennziffern gehen ein:

Die Größen der Koeffizienten der laufenden Liquidität und der Sicherstellung von den eigenen Mitteln zeugen von der befriedigenden Struktur des Gleichgewichts. Also rechnen wir den Koeffizienten des Verlustes der Zahlungsfähigkeit.

Bei der Einfachheit der Berechnungen, der Anschaulichkeit der bekommenen Ergebnisse, ausreichend sie für die Annahme der Verwaltungslösungen hat die Analyse der Finanzströme die wesentlichen Mängel. Es ist schwierig, einzuplanen:

Die Struktur des Gleichgewichts wird befriedigend angenommen, wenn beider aus den Koeffizienten (den Koeffizienten der laufenden Liquidität () und den Koeffizienten der Sicherstellung mit den eigenen Mitteln (ZU)) den normalen Beschränkungen befriedigen. Wenn selbst wenn einer dieser Koeffizienten den bestimmten Beschränkungen nicht befriedigt, wird die Struktur des Gleichgewichts die Unbefriedigende angenommen.

Der Koeffizient der laufenden Liquidität (die Deckung) führt die Zahlungsmöglichkeiten der Organisation, die bei der Bedingung nicht nur die termingemäßen Berechnungen mit den Debitoren und der günstigen Realisierung der Waren bewertet werden, sondern auch des Verkaufes notfalls der übrigen Elemente der materiellen zirkulierenden Mittel vor. Normal für ihn wird die Beschränkung angenommen:

Die allgemeine Kennziffer der Liquidität des Gleichgewichts spiegelt die Beziehung der Summe aller liquiden Mittel des Unternehmens zur Summe aller Zahlungsverpflichtungen (wie kurzfristig, als auch langfristig und mittelfristig) unter der Bedingung, dass verschiedene Gruppen der liquiden Mittel wider und der Zahlungsverpflichtungen gehen in die angegebenen Summen mit den Waagekoeffizienten ein, die ihre Bedeutsamkeit vom Gesichtspunkt der Fristen des Eingangs der Mittel und die Begleichungen der Verpflichtungen berücksichtigen. Die Bedeutsamkeit bestimmen nach dem Anteil (der Beziehung des entsprechenden Artikels zur Währung das Gleichgewicht.

Da das bekommene Ergebnis des Koeffizienten der absoluten Liquidität den bestimmten Normen nicht befriedigt, ist nötig es zu meinen, dass das gegebene Unternehmen nicht im Zustand, den ausreichenden Teil der kurzfristigen Verschuldung auf das Datum der Zusammenstellung des Gleichgewichts zu tilgen.

Der Vergleich langsam der Aktiva mit den langfristigen und mittelfristigen Passiven führt die perspektivische Liquidität vor. Die perspektivische Liquidität spiegelt die Prognose der Zahlungsfähigkeit aufgrund des Vergleiches der zukünftigen Eingänge und der Zahlungen wider.